Trainingslager 2018 - Athleten arbeiten intensiv

trainingslager 2018 03Zum wiederholten Mal trainieren die Sportler und Sportlerinnen vom TV Löhne-Bahnhof bei optimalen Bedingungen im Olympia-Stützpunkt in Potsdam

Fit machen für die Freiluftsaison. Die Grundlagen dazu legen die weiblichen und männlichen Leichtathleten des TV Löhne-Bahnhof schon seit Jahren in einem einwöchigen Trainingslager in den Osterferien im Olympia-Stützpunkt in Potsdam. "Hier haben wir alles an Geräten für alle leichtathletischen Disziplinen zur Verfügung und aufgrund der top Sportanlagen auch alle Möglichkeiten, um optimal zu trainieren", sagt Cheftrainer Karl-Heinz "Kalle" Held. Und es wird dort hart gearbeitet in den meist zwei längeren Einheiten pro Tag.

Aber die Freizeit kommt auch nicht zu kurz, denn Kopf, Geist und Körper brauchen auch Abwechslung. Spaziergänge und Läufe im nahe gelegenen wunderschönen Park Sanssouci sowie Abstecher in die Stadt, unter anderem in das sehr schmucke Holländische Viertel, gehörten unter anderem zum Programm. "Einer der Höhepunkte in diesem Trainingslager sind die Treppenläufe im Park Sanssouci", sagt Kalle Held, der fleißig Trainingspläne schrieb. Dabei musste er viele Faktoren beachten, um alle Athleten bei Laune und in Bewegung zu halten - schließlich sind die in verschiedenen Disziplinen unterwegs und benötigen somit jeweils andere Trainingsinhalte. "Das kommt demnächst auf André und Steffen zu, die immer mehr Aufgaben als Trainer übernehmen", erklärt Kalle Held, der seit Jahrzehnten der "Macher" ist in der so erfolgreichen Leichtathletik-Abteilung beim TV Löhne-Bahnhof. Da wird es nun auch Zeit, Nachfolger einzuarbeiten.

André Düsterhöft und Steffen Biermann hörten aufmerksam zu und schauten auch sehr interessiert, als Stabhochspringer Ansgar Bartel vom SC Potsdam wichtige Informationen zum Bewegungsablauf im Stabhochspringen gab. Biermann nahm auch aktiv an der fast dreistündigen Trainingseinheit mit seinen Teamkameraden Joshua Fadire, Niklas Strutz, Eric Tetzner und Quirin Wehrhahn teil. "Ich habe mir vieles notiert, was Ansgar erklärt hat. Davon kann ich einiges einbauen in das Trainingsprogramm", sagt André Düsterhöft, der beeindruckt war von den Erklärungen von Ansgar Bartel.

Der 20-Jährige ist selbst Stabhochspringer beim SC Potsdam und übernimmt auch Trainingseinheiten in Abwesenheit vom Bundestrainer der Frauen, Stefan Ritter (war auch schon öfter zu Gast beim Stabhochsprung-Meeting im Werre-Park), und Thoralf Neumann. Diese Trainingseinheit ergab sich eher zufällig, Ansgar Bartel erklärte sich bei Anfrage spontan bereit, so eine Trainingseinheit am nächsten Tag zu geben. Leichtathleten untereinander helfen sich. Jeder der TVL-Athleten profitiert davon. "Das hat mir richtig was gebracht. Ich habe von Ansgar gezeigt bekommen, was noch nicht so gut ist im Bewegungsablauf. Daran kann ich nun gezielt arbeiten und es wird mich garantiert weiter nach oben bringen", sagt Mehrkämpfer Joshua Fadire. Er, Sarina Brockmann und Charlotte Haas waren im vergangenen Jahr die Überflieger beim TVL und haben auch in 2018 eine Menge vor. Und weiterer guter Nachwuchs ist schon in den Startlöchern.

Großes Team mit 25 Personen - es war eine große Gruppe vom TV Löhne-Bahnhof, die sich dort in Potsdam im einwöchigen Trainingslager aufhielt. Neben den Sportlerinnen und Sportlern waren es noch die Trainer sowie Helfer, die in dem Hostel in der Nähe vom Park Sanssouci (eine Art Jugendherberge) für die Verpflegung und andere logistische Dinge zuständig waren. Insgesamt hatten die 25 Personen das Hostel für sich allein, störte kein Fremder. Das hat natürlich unschätzbare Vorteile bei der Benutzung der gemeinsamen Küche. Nachfolgend alle 25 Personen mit Namen, die zufrieden und gut gelaunt vom Trainingslager zurückkehrten.
- Männliche und weibliche Leichtathleten: Romane Sedeler, Marlena Kahl, Nils und Lisa Büschenfeld, Quirin Wehrhahn, Niklas Strutz, Antonia und Eric Tetzner, Joshua Fadire, Jana Marie Möller, Mieke Möller, Charlotte Haas, Sarina Brockmann, Nina Wältz, Anna Eilerts, Naemi Peselmann, Franziska Naujocks sowie Amy Diekmann und Jocy Diekmann vom Partner LAV Bünde.

- Trainer-Gespann:
Cheftrainer Karl-Heinz "Kalle" Held sowie André Düsterhöft, Steffen Biermann und Marius Strathmeier.

- "Mädchen" für alles, die für die Verpflegung des gesamten Teams und andere logistische Dinge zuständig waren:
Henry Tetzner und Thorsten Strutz, Väter von Sportlern.

Hier einige Fotos - ein Klick auf ein Foto öffnet die Gallerieansicht ...

  • tl2018_01
  • tl2018_02
  • tl2018_03
  • tl2018_04
  • tl2018_05
  • tl2018_06
  • tl2018_07
  • tl2018_08
  • tl2018_09
  • tl2018_10

  • tl2018_11

 

on 02 April 2018
Zugriffe: 885
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.
Datenschutz Ok