Jahresarchiv 2014

hier findet ihr die Wettkampfergebnisse und Artikel des Jahres 2014

Steffen Biermann springt am weitesten

 

Im Löhner  Werretalstadion ermittelten die Leichtathleten ihre Kreismeister der Frauen, Männer, Jugend U 20, U18 und U16. Die Athleten kämpften bei durchwachsenen äußeren Bedingungen um Titel und gute Zeiten, Weiten und Höhen. Auf den vom TV Löhne-Bahnhof gut eingerichteten Wettkampfstätten erreichten zu Beginn der Freiluftsaison einige Teilnehmer bereits persönliche Bestleistungen. "Kreismeistertitel werden nur Disziplinen vergeben, bei denen mindestens drei Teilnehmer in einer Altersklasse an den Start gehen" erklärte Dieter Elpel, Vorsitzender des Kreisleichtathletikausschusses und kommissarischer Kreiskampfrichterwart. Zeitgleich startete der Nachwuchs beim ersten Teil des Schüler-Mehrkampfcups in die Saison. An diesem Samstag (ab 11 Uhr) ermitteln die Schüler im Alter von acht bis dreizehn Jahren im Herforder Jahnstadion ihre Kreismeister. Da es sich um offene Kreismeisterschaften handelt, seien auch Athletinnen und Athleten aus anderen Kreisen willkommen, teilt der Kreisleichtathletikausschuss mit.

weiter lesen ...

A m letzten Wochenende gingen die drei Löhner Musketiere (Andre Düsterhöft, Jannik Hartmann und Steffen Biermann) bei einem Einladungswettkampf für Zehnkämpfer in Gütersloh an den Start. Das vorgegebene Ziel war, die Qualifikationsnorm für die Deutschen Titelkämpfe im Zehnkampf zu knacken. 6000 Punkte mussten hierfür erkämpft werden. Und das klappte für zwei Athleten schon beim ersten Anlauf . Mit 6627 Punkten für Andre Düsterhöft und 6479 Punkten für Jannik Hartmann standen am Ende zwei Topresultate in der Ergebnisliste und damit der Freifahrschein für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Vaterstetten bei München im August 2014.


Natürlich bedeuten diese Punktzahlen auch persönliche Bestleitungen, und das zu einem Zeitpunkt im Jahr, an dem noch aus dem vollen Training heraus keine optimalen Leistungen möglich sind. Demzufolge werden die Ziele neu gesteckt. Kalle Held setzt an dieser Stelle die 6666 Punkte als primäre Schallmauer  an, und dann sind irgendwann auch die 7000 Punkte realisierbar.

weiter lesen ...

 Beim internationalen Hallenmehrkampf-Meeting in Berlin überzeugte Steffen Biermann mit persönlicher Bestleistung und dem Gewinn des Meetings in der Männerklasse. Schon vor drei Jahren überraschte der Leichtathlet vom TV Löhne-Bahnhof in der Bundeshauptstadt mit einem 1. Platz. In diesem Jahr hatte sich Steffen Biermann viel vorgenommen, da er an den Deutschen Meisterschaften im Siebenkampf nicht hatte teilnehmen können. Dort überzeugten die Teamkameraden Jannik Hartmann und André Düsterhöft mit Platzierungen unter den Top 20 in Deutschland.

 

Am vergangenen Wochenende ließ Biermann es so richtig krachen und ließ sich auch von der starken Konkurrenz, insbesondere aus den Niederlanden, nicht beeindrucken und lieferte mit 4.852 Punkten ein überragendes Resultat ab.

weiter lesen ...
Löhner Leichtathleten bleiben in der Erfolgsspur.

Steffen Biermanns 6,86 im Weitsprung, Andre Düsterhöft mit 4,50 Metern im Stabhochsprung und die Viertelmeiler Philipp Adler und Vanessa Naujocks überzeugen mit souveränen Siegen und phantastischen Leistungen. Das Löhner Team unter Trainer Kalle Held und Wurftrainer Rüdiger Pudenz strotzte vor Selbstvertrauen und pulverisierte alte Bestmarken. Allen voran die Zehnkämpfer. Steffen Biermann verbesserte seine persönliche Bestleistung im Weitsprung gleich in vier Versuchen. Mit 6,86 Metern distanzierte er die gesamte Konkurrenz um Längen. Der letzte Sprung ging dann sogar über die magische Siebenmetermarke aber die rote Fahne ging hoch … leicht übergetreten und somit ungültig.
weiter lesen ...
 Bei den Hallenmeisterschaften in der Leichtathletik überragte Joshua in seiner Altersklasse.

Mit drei Siegen und weiteren Top-Resultaten lieferte Joshua eine geradezu sensationelle Leistung ab. Erste Plätze im Hochsprung, Hürdenlaufen und Kugelstoßen,  einem vierten Platz im Weitsprung und neuer Bestleistung im Stabhochsprung als Jahrgangsbester das konnte sich schon sehen lassen. Joshua ist nach nur einem Jahr Training unter Trainer Kalle Held ein schon fast perfekter Mehrkämpfer und damit der wahrscheinliche Nachfolger der Zehnkampfasse Tim Werner, Marek Görlich, Steffen Biermann, Andre Düsterhöft und Jannik Hartmann, die alle sowohl Sportler des Jahres in Löhne als auch mehrmalige Westfalenmeister waren. Aus welchem Schrot und Korn der junge Gesamtschüler aus Bad Oeynhausen geschnitzt ist stellte er an diesem Wochenende bei seinem ersten richtigen Hallenwettkampf unter Beweis.
weiter lesen ...

Jannik Hartmann und André Düsterhöft bei der Hallen-DM im Mehrkampf

Die beiden Löhner Zehnkämpfer André Düsterhöft und Jannik Hartmann sind erstmalig bei den Deutschen Siebenkampfmeisterschaften der Senioren an den Start gegangen. Aufgrund ihrer Zehnkampfergebnisse in der Saison 2013 hatten sie dafür die notwendige Norm erfüllt. In Frankfurt mussten sie dann gegen die Deutsche Elite antreten und das machten die beiden mit Bravour. André Düsterhöft landete auf Platz 14 von 23 Teilnehmern, Jannik Hartmann auf Rang 15.


Hallensiebenkampf besteht aus den Disziplinen 60 Meter Sprint, Weitsprung, Kugelstoßen, Hochsprung, 60 Meter Hürden, Stabhochsprung und dem 1.000-Meterlauf. Jannik Hartmann musste sich dabei erstmals in der Männerklasse stellen und war einer der jüngsten Athleten im Starterfeld. Auch Andre Düsterhöft gehört eigentlich noch in die Juniorenklasse. Aber das störte die beiden, jetzt für den LAV Bünde startenden, Zöglinge von Trainer Karl-Heinz "Kalle" Held wenig.

weiter lesen ...
Top
Diese Website setzt Cookies ein, um das Angebot nutzerfreundlich und funktionaler zu gestalten.